21. August 2019 • 20:00 Uhr
Hara Awareness Massage®

Die Hara Awareness Massage® als Weg zur Traumalösung

Hara ist die japanische Bezeichnung für Bauch und bezeichnet sowohl den gesamten Bauchbereich als auch den Bauch als das Zentrum aller Lebensenergie. Sein Zentrum befindet sich ca zwei Fingerbreit unter dem Bauchnabel. Sind wir dort zentriert fühlen wir uns kraftvoll, entspannt und zufrieden. Wir ruhen in unserer Mitte, der Atem bewegt die Bauchdecke sanft auf und ab.

Haben wir ein Trauma erlebt oder war unsere Entwicklung gar traumatisch fällt es uns schwer in diesen natürlichen Zustand zu gelangen. Der Körper befindet sich im Daueralarmzustand, Entspannung ist kaum möglich. Eine sogenannte Dysregulation im autonomen Nervensystem mit zahlreichen Symptomen auf körperlicher und psychischer Ebene kann die Folge sein.

Ein Grossteil des autonomen Nervensystems liegt im Bauch und versorgt diesen mit Informationen. Die Hara Awareness Massage® ist ein sanftes körperorieniertes Therapieverfahren. Durch achtsame Berührung und ressourcenorientierte Kommunikation am Bauch finden wir Zugang zum Nervengeflecht des Bauches. Gehaltene, traumabedingte Spannungen können sich lösen und auf sanfte Weise integrieren. Sanfte Techniken aus dem Shiatsu unterstützen den Energiefluss im Körper. Das Nervensystem findet Schritt für Schritt wieder zu seiner natürlichen Selbstregulierung zurück. Dadurch entsteht eine bessere Verbindung mit uns selbst und Anderen, eine positive Wahrnehmung eigener Wünsche, Bedürfnisse und Fähigkeiten.

 

60 min Vortrag im FZH Lister Turm,
Walderseestr. 100,30177 Hannover – List

Referentin: Astrid Dietrich
Heilprakterin für Psychotherapie, 0176-504 566 33
seit 24 Jahren Hara awareness Massage® Praktikerin
ausgebildet in Somatic Experiencing SE® und
NARM Lösung von Entwicklungstraumata.
Seit 18 J. berufliche Tätigkeit in psychosomatischer Klinik.